umbau

bader

phönix

                zeichnungen

                bilder

bahnwärterhaus glarisegg


anbau

römerburg

reiner

wittich


neubau

zobel

sager

staudte

home                    profil                     projekte                     kontakt                     links

Sanierung und Umbau des Wohnhauses „Phönix“

(Museum Ermatingen)




Beschreibung

Baujahr:

Ursprünglicher Bau ca. 17 Jhdt.

Brand 1847, anschl. Wiederaufbau. Seither genannt „Phönix“.

Jüngster Umbau 2008/2009

(Gemeinschaftsprojekt mit Arch. J. Singer, Ermatingen www.jsinger.ch)


Lage:

Westlicher Ortsrand v. Ermatingen mit prächtiger Seesicht zur Insel Reichenau.


Aufgabe:

Der alte verwachsene Park erhält ein neues Weg- und Terrassierungskonzept sowie eine neue Brunnenanlage. (Peter Hotz, Frauenfeld)

Sorgfältige Sanierung der historisch wertvollen Gebäudehülle.

1. OG: Herrichten der Räumlichkeiten als Museum: „Wohnen um 1900“.

2. OG: Einrichten von Veranstaltungsräumen im Stil dreier verschiedener Epochen mit moderner Gastro-Küche.

EG/UG: Sanierung und Umnutzung des alten Gewölbekellers (ehem. Weinlager) für Veranstaltungen aller Art, inkl. Foyer, Nebenräume, Catering, moderner Haustechnik.


Idee:

Erstellen einer behindertengerechten Erschliessung sämtlicher Ebenen durch neue Rampen und Lift.

Subtiles Einfügen moderner Haustechnik wie: indirekte Beleuchtung mit flexiblen Kombinationen, Lüftung mit WRG, Wärmeerzeugung mit Erdwärmesonden, Verbesserung der Raumakustik.

Weit möglichst Erhalt von ursprünglichen (originalen) Oberflächen und Zeugen damaliger Technik (ca. 1850-1900), oder wo zerstört oder unvollständig, sorgfältige Rekonstruktion anhand vorgefundener Fragmente, unter Einbezug von diversen Spezialisten.