home                    profil                     projekte                     kontakt                     links

Seitentrakt an Schloss „Zur Römerburg“, Kreuzlingen




Beschreibung

Baujahr:

Historischer Bau des Schlosses um 1522

Jüngster Anbau 2007


Lage:

Stadtrand, Nordhang mit Sicht zum „Konstanzer Trichter“. Grosszügiger parkartiger Umschwung.


Aufgabe:

Die 3 Hauptetagen des Schlosses dienen heute einer Immobilien- und Treuhandgesellschaft als Büroflächen. Der später angebaute südseitige Sanitärtrakt ist veraltet, zu knapp und unattraktiv. Dieser soll erweitert und zeitgemäss ausgestattet werden. Getrennte Toiletten für Behinderte, Damen und Herren, Duschen, Wäscherei, Stauraum für Hauswirtschaft, sep. Eingang. Abstimmen der Interessen seitens der Eigentümer, der Stadt, sowie der Denkmalpflege.


Idee:

Abbruch des südseitigen Anbaues bis auf die Aussenwandflucht des Schlosses. Genau an dieser Schnittstelle schliesst der neue Anbau mit einer 1,5 m breiten umlaufenden Glasfuge an das Schloss an. Der halbkreisförmige Grundriss und die gebogene, dunkel vorbewitterte CU-Fassade verleihen dem introvertierten Anbau Eigenständigkeit, und überlassen dem Schloss mit seiner weissen Putzfassade seine urtümliche Dominanz.